Demografiepreis Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt steht wie kein anderes Bundesland inmitten eines demografischen Umbruchs. Alterung und Schrumpfung der Bevölkerung werden auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten anhalten und das Leben und Wirken jedes Einzelnen maßgeblich berühren.Die Veränderungen sind Chance und Herausforderung zugleich.

Die Demografie-Allianz in Sachsen-Anhalt möchte mit ihren Partnern das vielfältige Engagement von gesellschaftlichen Akteuren bei der Gestaltung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt würdigen und einen "Demografiepreis Sachsen-Anhalt" für innovative und nachhaltige Projekte vergeben.

Denn jedes Land ist so attraktiv, wie seine Einwohner und Akteure es mitgestalten. Neben der Würdigung der Arbeit, leistet der Demografiepreis auch einen erheblichen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für demografische Themen, regt die Phantasie und Neugier an und ist hoffentlich auch Motor für neue Ideen. Die Themenfelder wurden anhand des Gründungspapiers und den Schwerpunkten in den Arbeitsgruppen der Demografie-Allianz herausgearbeitet. Die Inhalte der jeweiligen Aktionen variieren und können sich auf verschiedene Schwerpunkte beziehen.

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2016

Verleihung Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2016

Foto: Andreas Lander

Ministerpräsident Haseloff würdigt Ehrenamt und "Staßfurt ist cool" "Politik allein kann den demografischen Wandel nicht bewältigen, sie setzt Rahmenbedingungen. Dass Sachsen-Anhalt lebenswerte und attraktive Heimat bleibt, dafür stehen die Mitwirkung und die vielfach ehrenamtlichen Leistungen der Menschen vor Ort", erklärte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff am 23. November 2016 anlässlich der Verleihung der Landes-Demografie-Preise 2016. Er würdigte den freiwillige Einsatz für die Gesellschaft und die Mitmenschen als Ausdruck von Verantwortung und Solidarität in unserer demokratische Gesellschaft.

Zum Auftakt der Preisverleihung begeisterten die "GoetheKids", 18 Kinder der 2. bis 4. Klasse der Grundschule "Johann-Wolfgang-von-Goethe" aus Staßfurt, mit dem bei Tausenden Social-Media-Nutzern bekannten Rap "Staßfurt ist cool" den Ministerpräsidenten, die Preisträger und etwa 140 Gäste im Palais am Fürstenwall in Magdeburg. Die GoetheKids erhielten für den Rap auf ihre Staßfurter Lieblingsplätze den Anerkennungspreis der Landesregierung.

Landesentwicklungsminister Thomas Webel freute sich über die Bandbreite der Akteure im diesjährigen Wettbewerb um die begehrten Preise. 71 Bewerbungen seien Ausdruck des großen Netzwerkes bei der Meisterung der demografischen Entwicklung. Manfred Maas, Chef der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB), übergab den Sonderpreis "ZUKUNFT: "Wissenschaftlichen Nachwuchs braucht unser Land" an die "emeritio"-Initiative von 50 erfahrenen Professoren, die zum Beispiel zugewanderten Akademikern willkommene Kontakte vermittelt und beim Einstieg der Fachkräfte ins Berufsleben hilft. Die regulären Demografie-Preise des Landes Sachsen-Anhalt wurden in den Kategorien "Bewegen. Perspektiven für Familien und Kinder", "Gestalten: Fachkräfte halten - neue Spezialisten gewinnen" und "Verändern: Lebensfreude in Stadt und Land" verliehen. Die ersten Plätze gingen an die Stiftung Evangelische Jugendhilfe in Bernburg (Bewegen), an die Humanas GmbH in Colbitz (Gestalten) und an den Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa e. V. in Zeitz (Verändern).

Kategorie 1 "Bewegen: Perspektiven für Familien und Kinder"
1. Platz: Stiftung ev. Jugendhilfe St. Johannis - Bärenhausen
2. Platz: Feuerwehr Dorfgemeinschaft Wolfsberg
3. Platz: DRK Landesverband - Familienbildungsprogramm ELAN

Kategorie 2 "Gestalten: Fachkräfte halten - neue Spezialisten gewinnen"
1. Platz: HUMANAS GmbH - Work-Life-Balance neu gedacht
2. Platz: IMA Magdeburg gGmbH - Berufsausbildung span. Jugendl.
3. Platz: freshpepper GmbH &Co. KG - "hierbleiben" Messe

Kategorie 3 "Verändern: Lebensfreude in Stadt und Land"
1. Platz: Kloster Posa e.V.
2. Platz: Schloss Ostrau e.V. - Vielfalt aus einer Hand
3. Platz: Heimatverein Hainrode - Lebendiges Handwerk

Aufteilung Preisgelder
1. Platz: 1.500 €
2. Platz: 1.000 €
3. Platz:    500 €

Sonderpreise

"Gesundheit" der Techniker Krankenkasse
Preisträger: TSV Zilly 1911 e.V.
Preisgeld: 750 €

"Zukunft" der Investitionsbank
Preisträger: Textonia GmbH "emeritio"
Preisgeld: 1.500 €

"Kids" (AT) der Jury
Preisträger: Goethe-Kids der Johan-Wolfgang-von Goethe-Grundschule der Stadt Staßfurt
Preisgeld: 1.000 €

Alle Preisträger finden Sie hier in der aktuellen Pressemitteilung vom 23. November 2016.
Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier.
Alle Bewerber der drei Kategorien finden Sie hier.

Medienberichterstattung zur Demografiepreis-Verleihung 2016
Es berichteten u. a. Die Welt, die Volksstimme, die Mitteldeutsche Zeitung vom 24.11.2016 und die Mitteldeutsche Zeitung vom 10.12.2016.

Weitere Angebote zum Demografiepreis der Vorjahre:

Die Jury 2015

Preisträger 2015

Preisträger 2014

Preisträger 2013

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo Demografieportal