Strategie zur Landesentwicklung - Demografischer Wandel im Perspektivwechsel

Den Herausforderungen nachhaltig begegnen

Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat sich der Probleme einer alternden und schrumpfenden Bevölkerung in allen Bereichen von Gesellschaft und Wirtschaft schon vor Jahren angenommen und reagiert vorausschauend auf die Folgen des Demografischen Wandels. Bereits im Jahr 2005 hat die Landesregierung ein Handlungskonzept "Nachhaltige Bevölkerungspolitik in Sachsen-Anhalt" beschlossen, zu dem es 2010 bereits eine zweite Fortschreibung gab. Unter Berücksichtigung der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung und der bisherigen Erfahrungen im Umgang mit den Auswirkungen des demografischen Wandels sah sich die Landesregierung vor die Aufgabe gestellt, das Handlungskonzept weiterzuentwickeln, um den Herausforderungen begegnen zu können. Mit dem Handlungskonzept werden sieben Schwerpunktbereiche für das Handeln der Landesregierung herausgearbeitet:

  • Nachhaltige Finanzpolitik
  • Wirtschaftlichen Aufbau fortsetzen - Fachkräfte für morgen sichern
  • Bildungschancen für alle - von der Kindertageseinrichtung bis zum lebenslangen Lernen
  • Familie stärken - die Zukunft der Gesellschaft Potenzial der Älteren nutzen - ihre Versorgung sichern Auf dem Weg zu einer solidarischen Bürgergesellschaft
  • Daseinsvorsorge sichern - Infrastrukturen anpassen und gegensteuern

Darüber hinaus hat das Kabinett zahlreiche Initiativen und Modellprojekte gestartet, mit denen in der Praxis zukunftsfähige Wege zur Gestaltung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt erprobt werden. Dazu gehören die Regionalkonferenzen die im Jahr 2010 in den fünf Planungsregionen des Landes - Altmark, Magdeburg, Harz, Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg und Halle durchgeführt wurden. Ziel war es dabei, die Akteure vor Ort und auch die Mitbürgerinnen und Mitbürger für eine aktive Beteiligung an diesem Gestaltungsprozess zu gewinnen.

Ein weiteres Projekt ist das Demografie-Coaching im Landkreis Mansfeld-Südharz, eine der Regionen des Landes mit besonderen Entwicklungsaufgaben. Bevölkerung, Verwaltung und Akteure der Region sollten dabei für die Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur und die damit verbundenen Auswirkungen sensibilisiert werden. Es wurden gemeinsam Ideen und Strategien zur Lösung der anstehenden Probleme entwickelt.

Zur Unterstützung von Initiativen und Projekten zur Bewältigung der Herausforderungen des Demografischen Wandels hat die Landesregierung im September 2010 ein Förderprogramm aufgelegt. Es soll Hilfe zur Selbsthilfe sein, bürgerschaftliches Engagement aktivieren und zu kreativen Projektideen und zur Entwicklung neuer Lösungsansätze anregen.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo Demografieportal